Herzlich willkommen

So wie der Schöpfer dem Stieglitz von allen Farben gab,
so verlieh er auch dem Schach von jedem etwas :
Spiel, Sport, Kunst, Wissenschaft
(Dr. Max Lange – Schachspieler, Verleger, Schriftsteller)

Jeder kommt im Laufe seines Lebens mit Schach in Berührung, ohne dass er selbst Interesse für das Schach zeigen muss. Schachbegriffe sind in der Alltagssprache, in der Presse und in der Literatur allgegenwärtig. Ein Wort beschreibt anschaulich und treffend einen Sachverhalt, der sonst mit vielen Worten umschrieben werden müsste:

Wenn von einer Zitterpartie die Rede ist, dann weiß jeder, der Ausgang einer Sache hängt am seidenen Faden, das Ergebnis ist ungewiss.

Schachtürke - Kupferstich
Kupferstich von Racknitz (1789)*

Zeitnot beschreibt in einem Wort sehr genau, dass die Zeit knapp ist und Eile geboten ist.

Das Wort Zugzwang bringt klar verständlich zum Ausdruck, dass man keine Wahl hat und handeln muss.

Dass etwas getürkt ist, bedeutet schlicht, dass es nicht mit rechten Dingen zugeht. (siehe auch Wikipedia)

Patt drückt auf prägnante Art und Weise aus, nichts geht mehr, es gibt kein vor und zurück.

In Schach halten“ bedeutet, dass der Gegenüber vorübergehend kalt gestellt ist, weil er weder fliehen noch den anderen besiegen kann. Mit anderen Worten, man hat die Lage unter Kontrolle.

Der Ausruf „Das war ein Schachzug! “ außerhalb des Schachbrettes, in Politik und Management, steht für ein raffiniertes Manöver oder eine kluge Handlungsweise.

Der Schachausdruck „en passant“ wurde aus dem Französischem übernommen und bedeutet das Schlagen eines Bauern im Vorbeigehen. Man begegnet diesem Ausdruck hin und wieder auch in anderen Zusammenhängen. Dann wird das „ nebenbei Erledigen einer Sache“ betont.

Die Redewendung, ein Bauernopfer bringen, drückt anschaulich aus, dass eine vergleichsweise unbedeutende Person geopfert wird, um eine andere Person aus der Schusslinie zu nehmen und deren Ansehen nicht zu beschädigen.

Hängepartie**

Rochade, Hängepartie, Schachbrettmuster, mattsetzen, schachmatt sein, Remis, Schach dem …, Schach der …, wie eine Schachfigur herumschieben sind weitere Schachmetapher, denen man auch abseits dem Schachbrett begegnet.

Die Website lädt zu einer besonderen Schach-Entdeckungsreise ein.

Viel Spaß wünscht Ihnen

Frank Bicker
Präsident Schachverband Sachsen e.V.

 


* Schachtürke auf Wikipedia.de (2017)
** mit freundlicher Genehmigung von Hans-J. Tempel, Maler und Grafiker